Erstellt vor 14 Monaten

Zuletzt geändert vor 14 Monaten

#2434 new Fehler

Bericht 'UST-VA' fehlerhaft bei IST-Versteuerung.

Erstellt von: kiviuser Verantwortlicher:
Priorität: sehr hoch Meilenstein:
Komponente: kivitendo ERP Version: 3.0.0
Schweregrad: schwerwiegend Stichworte: UST-VA, IST-Versteuerung
Beobachter:

Beschreibung

Analog zum nunmehr behobenen Fehler #2344 sind die zu berücksichtigenden 'Vorsteuerbeträge von Rechnungen von anderen Unternehmern' (Feld 66) bei der UST-VA fehlerhaft.
Obwohl bereits bei v.g. Fehlermeldung angemerkt, hier nun ein neues Ticket auf Wunsch des Moderators.

Anhänge (4)

Lieferant1.jpg (143.5 KB) - hinzugefügt von kiviuser vor 14 Monaten.
Lieferant 1 (Rechnung)
Lieferant2.jpg (142.8 KB) - hinzugefügt von kiviuser vor 14 Monaten.
Lieferant 2 (Rechnung)
SuSa.jpg (105.1 KB) - hinzugefügt von kiviuser vor 14 Monaten.
SuSa? - Listen
UST-VA.jpg (182.8 KB) - hinzugefügt von kiviuser vor 14 Monaten.
USt-VA

Alle Anhänge herunterladen als: .zip

Änderungshistorie (9)

comment:1 Geändert vor 14 Monaten durch grichardson@…

Ein konkretes Beispiel wäre noch super, wo man den Fehler nachstellen kann, dann kann ich mir das vielleicht nächste Woche anschauen. Der Fehler muß in der Form schon sehr lange existieren, und die Datenbanken, mit denen ich arbeite und offizielle Zahlen habe, benutzen fast durchwegs alle Sollversteuerung.

Geändert vor 14 Monaten durch kiviuser

Lieferant 1 (Rechnung)

Geändert vor 14 Monaten durch kiviuser

Lieferant 2 (Rechnung)

Geändert vor 14 Monaten durch kiviuser

SuSa? - Listen

Geändert vor 14 Monaten durch kiviuser

USt-VA

comment:2 Antwort: Geändert vor 14 Monaten durch kiviuser

@grichardson:
Ich kann nur bestätigen, dass der Bug schon sehr lange existiert.
Beispiel aus Ihrer Online-Demo:
Es liegen zwei Rechnungen von zwei Lieferanten über jeweils EUR 119,-- brutto vor.
Beide Rechnungen gehen im Januar ein und werden im Januar gebucht.
Aber nur eine wird im Januar bezahlt, die zweite im Februar.
Die Summen-und-Salden-Liste erfasst diesen Umstand nun nach Korrektur des Fehlers #2344 korrekt.
Die USt-VA leider nicht. Das Feld 'Rechnungen von anderen Unternehmern' (Feld 66) weist für die Voranmeldung Januar nun einen Betrag von EUR 38,-- aus, obwohl ja die Rechnung vom Lieferanten 2 erst im Februar bezahlt wurde und für IST-Versteuerer der Geldfluss massgeblich ist.

Vier Screenshots liegen im Anhang.

Dieser Bug bugt leider ungemein, da man sich auf den Bericht USt-VA nicht verlassen kann und die Daten mühsam manuell zusammentragen muss. Auch ist somit eine automatische Übertragung an das FA nicht möglich; da leider immer fehlerhaft.

Vielen Dank, dass Sie sich der Sache annehmen und
mit freundlichen Grüssen

comment:3 als Antwort auf: ↑ 2 ; Antwort: Geändert vor 14 Monaten durch grichardson@…

Replying to kiviuser:

und für IST-Versteuerer der Geldfluss massgeblich ist.

Das ist für Lieferantenrechnungen nicht korrekt. Auch als IST-Versteuerer kann man die Vorsteuer unabhängig vom Geldfluß sofort ziehen.

comment:4 als Antwort auf: ↑ 3 Geändert vor 14 Monaten durch kiviuser

Replying to grichardson@…:

Replying to kiviuser:

und für IST-Versteuerer der Geldfluss massgeblich ist.

Das ist für Lieferantenrechnungen nicht korrekt. Auch als IST-Versteuerer kann man die Vorsteuer unabhängig vom Geldfluß sofort ziehen.

Das ist meines Wissens vollkommen korrekt, sofern die Leistung auch erbracht wurde.
Bei Voraus- und Anzahlungen darf die Vorsteuer erst geltend gemacht werden, nachdem die Zahlung erfolgt ist.

In der Praxis wird oft so verfahren, dass im Laufe eines Jahres die Vorsteuer erst beim Zahlungsausgang gebucht wird. Das ist einfacher und übersichtlicher, weil sich dann die Umsatzsteuer-Voranmeldungen unmittelbar aus der Buchführung ableiten lassen. Dadurch entsteht ein Liquiditätsnachteil, den man wegen der Vereinfachung der Buchführungsarbeiten in Kauf nehmen kann.

Wenn dieses in Kivitendo so gewollt ist, dann ist der Bug wohl keiner, oder?

Zuletzt geändert vor 14 Monaten von kiviuser (vorher) (Diff)

comment:5 Geändert vor 14 Monaten durch grichardson@…

An Voraus- und Anzahlungen hatte ich dabei nicht gedacht.

Daß man die Vorsteuer aus den genannten Gründen nicht sofort ziehen möchte kann ich verstehen, habe ich als Ist-Versteuerer auch so gemacht.

Was wirklich genau gewollt ist kann ich nur beurteilen wenn ich mir den Code anschaue, das Verhalten ist jedenfalls schon lange so.

Ich finde Ticket #2103 zu diesem Thema noch relevant.

Hinweis: Hilfe zur Verwendung von Tickets finden Sie in TracTickets.