Erstellt vor 18 Monaten

Geschlossen vor 14 Monaten

Zuletzt geändert vor 12 Monaten

#2365 closed Fehler (fixed)

Überlagerte benutzerdefinierte Variablen werden in wiederkehrende Rechnungen nicht übernommen

Erstellt von: bibi@… Verantwortlicher: jbueren
Priorität: normal Meilenstein:
Komponente: kivitendo ERP Version: 3.0.0 unstable
Schweregrad: normal Stichworte:
Beobachter:

Beschreibung

Benutzerdefinierte Variablen bei Waren lassen sich in Angebot/Auftrag/Lieferschein/Rechnung? je nach Konfiguration überschreiben/überlagern. Diese überlagerten Variablen werden beim Erzeugen einer wiederkehrenden Rechnung aus eine Auftrag mit ebensolchen Variablen nicht übernommen.

Anhängender Patch kann eine Lösung sein. Ich habe mir jetzt keine Gedanken gemacht, was passiert, wenn die Konfiguration der ebnutzerdef. Variablen später geändert wird (Typ oder nicht mehr editierbar).

Anhänge (1)

periodic_invoice_cvar_overload.diff (1017 Byte) - hinzugefügt von bibi@… vor 18 Monaten.

Alle Anhänge herunterladen als: .zip

Änderungshistorie (3)

Geändert vor 18 Monaten durch bibi@…

comment:1 Geändert vor 14 Monaten durch jbueren

  • Lösung auf fixed gesetzt
  • Status von new nach closed geändert
  • Verantwortlicher auf jbueren gesetzt

In 5bd7e74db1f425a8bbc43357e949efcc1d4eb135/erp:

Überlagerte benutzerdefinierte Variablen werden in wiederkehrende Rechnungen nicht übernommen
closes #2365

comment:2 Geändert vor 12 Monaten durch m.bunkus@…

In 2714604a9184071fcb3986ac19056da50e5c4a4a/erp:

SL::DB::{DeliveryOrder?,Invoice}->new_from: custom_variables der Items mit clonen

Behebt #2365 auf eine etwas angenehmere Weise als
5bd7e74db1f425a8bbc43357e949efcc1d4eb135.

Hinweis: Hilfe zur Verwendung von Tickets finden Sie in TracTickets.